teamEXPERTE 

Buchheimer Str. 23  
51063 Köln

Kontaktdaten

Telefon: +49 0221 96819490
Telefax: +49 0221 96819491
E-Mail: info@team-experte.de

Qualifizierte Ausbildungen vom KLEVER Kletterhallenverband

Damit das Klettern so sicher wie möglich ist

erlebnispädagogik.online im Gespräch mit Meike Riedmüller, Leitung Geschäftsstelle des KLEVER Kletterhallenverbandes e.V., und Isabel Dilba, Prokuristin von teamEXPERTE und KLEVER Kletter-Lehrtrainerin

Der KLEVER Kletterhallenverband e.V.

2005 entstand der KLEVER Kletterhallenverband e.V. durch den Zusammenschluss von damals 16 privatbetriebenen Kletterhallen, die alle ein gemeinsames Ziel verfolgten: einheitliche Kletterstandards in den Kletterhallen und eine zusammenhängende qualifizierte Kletterausbildung. Wie uns Meike Riedmüller berichtete, gehören dem Kletterhallenverband KLEVER e.V. heute bereits 44 Mitgliedshallen an, Tendenz – durch die Zunahme der Boulderhallen – steigend.

Insgesamt kommen alle dem Verband angehörigen Kletter- und Boulderhallen in Deutschland auf eine bemerkenswerte Gesamtfläche von über 75.000 m² und werden von über 1,5 Millionen Besuchern genutzt.

Im Verlauf unseres Gesprächs erläuterte uns Meike Riedmüller auch das KLEVER Ausbildungskonzept, welches den Teilnehmern alle sicherheitsrelevanten Abläufe sowie alltägliche Aufgaben im Betrieb einer Kletterhalle vermittelt. Die Ausbildung von KLEVER gliedert sich dabei in drei Stufen:

1. KLEVER Kletterbetreuer (KKB)

2. KLEVER Klettertrainer (KKT)

3. KLEVER Lehr-Trainer (KLT)

Der KLEVER Kletterbetreuer (KKB)

Die Ausbildung zum KLEVER Kletterbetreuer (KKB) dauert einen Tag und bietet eine gute Mischung aus Theorie und Praxis. Die Voraussetzungen dafür sind: Die Teilnehmer müssen mindestens 16 Jahre alt sein, einen gültigen Erste-Hilfe-Schein haben und die Beherrschung der Kletter- und Sicherungstechniken in Toprope und Vorstieg im 4. Schwierigkeitsgrad nachweisen. Außerdem muss zusätzlich noch ein kleiner halleninterner Eignungscheck absolviert werden.

Bei erfolgreichem Abschluss der ersten Stufe des Ausbildungskonzepts, dem KLEVER Kletterbetreuer, erhält der Teilnehmer ein Zertifikat, das ihn dazu berechtigt, Kindergeburtstage in der Kletterhalle eigenständig durchzuführen, Gruppen zu betreuen und die Teilnehmer zu sichern. Meike Riedmüller betont im Gespräch jedoch, dass diese Ausbildung den Absolventen nicht dazu befähigt, seinen eigenen Teilnehmern das Klettern zu lehren.

Die Ausbildung kann in den meisten KLEVER Kletterhallen gemacht werden. Hierzu kann man sich in der Kletterhalle seiner Wahl anmelden.

Der KLEVER Klettertrainer (KKT)

Die zweite Stufe des Ausbildungskonzepts ist der KLEVER Klettertrainer. In diesem Kurs werden die Teilnehmer dazu ausgebildet, die Grundausbildung in der Kletterhalle zu übernehmen, also selbstständig und hallenintern Teilnehmer zum KLEVER Kletterbetreuer auszubilden.

Die Ausbildungsdauer beträgt vier Tage. Voraussetzung für dieses Kletterzertifikat sind ein Mindestalter von 18 Jahren, zwei Jahre Klettererfahrung oder das erfolgreiche Klettern einer 6 UIAA Vorstieg onsight, ein gültiger Erste-Hilfe-Schein sowie die Hospitation bei einem KLEVER Klettertrainer. Auch in diesem Kurs werden Theorie und Praxis als Vorbereitung auf die schriftliche Prüfung sowie die Lehrprobe eng miteinander verknüpft.

Die Kosten für diese Ausbildung belaufen sich, nach Angaben von Meike Riedmüller, für Mitglieder auf 320,00 € und auf 380,00 € für andere Teilnehmer. Die Anmeldung zu allen Kursen ist auf der Homepage von KLEVER unter http://ausbildungsprogramm.dkhv.de möglich.

Kletterabzeichen für Kinder und Jugendliche

Das KLEVER Ausbildungskonzept bietet nicht nur Ausbildungen für Erwachsene an, auch Kinder und Jugendliche haben die Chance, ein Kletterabzeichen zu erwerben. Zum einen gibt es das Abzeichen „KLEVER Klettergämse“. Hier klettern und sichern die Kleinen mit jeder Menge Spaß im Toprope-Bereich.

Zum anderen können sich die Jugendlichen im Vorstieg versuchen und das Abzeichen „KLEVER Freeclimber“ erwerben. Ziel ist es, die Teilnehmer spielerisch an das Klettern heranzuführen und durch die unterschiedlichen Stufen der Abzeichen (Bronze bis Gold) die Erfolge zu sichern. Beit teamEXPERTE können Kinder und Jugendliche sich diese Kletterabzeichen beispielsweise in den Feriencamps „erklettern“, erzählte uns Isabel Dilba.

Sicher in die Zukunft

Die Arbeit des Kletterhallenverbandes KLEVER wirkt und zeigt Erfolg. So ist in den letzten Jahren nicht nur die Anzahl der Mitgliedshallen gestiegen, auch die Anzahl der von KLEVER ausgebildeten Trainer ist beachtlich – rund 680 KLEVER Klettertrainer wurden ausgebildet.

Ein qualifiziertes Ausbildungsprogramm sowie einheitliche Kletterstandards waren und sind noch immer das Ziel des KLEVER Kletterhallenverbands. Der Verband ist jedoch auch stets daran interessiert, sich dauerhaft zu verbessern, das Klettern sicherer zu machen und die Ausbildung regelmäßig entsprechend anzupassen. Bestandteil der stetigen Weiterentwicklung ist die jährliche Unfallstatistik, die KLEVER in Zusammenarbeit mit dem deutschen Alpenverein erstellt.

Mitgliedschaft beim KLEVER Kletterhallenverband e.V.

Ab dem 01.01.2018 bietet KLEVER auch eine Mitgliedschaft für Privatpersonen an. Diese kostet 29,00 € pro Jahr und beinhaltet eine europaweite Unfallversicherung für Indoorklettern und Bouldern sowie eine vergünstigte Teilnehmergebühr für Aus- und Fortbildungen von KLEVER.

Die Mitgliedschaft für Kletter- und Bouldertrainer kostet 69,00 € pro Jahr und bietet dafür eine Berufshaftpflichtversicherung für Kletter- und Bouldertrainer im Nebenberuf, eine europaweite Unfallversicherung für Indoorklettern und Bouldern sowie die vergünstigte Teilnahme an Aus- und Fortbildungen.

Zusammenarbeit KLEVER und teamEXPERTE

Klettern und Erlebnispädagogik lassen sich nicht nur in der Theorie, sondern auch in der Praxis sehr gut miteinander verbinden. Wichtig ist dabei, dass die Sicherheit auch im Rahmen erlebnispädagogischer Aktionen an oberster Stelle steht.

Isabel Dilba betonte im Gespräch, dass teamEXPERTE eine qualifizierte und hochwertige Ausbildung im eigenen Unternehmen sehr wichtig ist. teamEXPERTE hat es sich darum zum Ziel gesetzt, den Absolventen der vom hessischen Kultusministerium akkreditierten Ausbildung zum Erlebnispädagogen auch hochwertige Standards im Klettern mitzugeben, um auch das Klettern im Rahmen erlebnispädagogischer Maßnahmen so sicher wie möglich zu machen. Um dieses wichtige Ziel zu erreichen, hat sich teamEXPERTE bereits 2014 dazu entschlossen, eng mit dem KLEVER Kletterhallenverband e.V. zusammenzuarbeiten. Durch die Kooperation mit KLEVER ist es teamEXPERTE gelungen, die Ausbildung zum KLEVER Kletterbetreuer in die akkreditierte Ausbildung zum Erlebnispädagogen zu integrieren.

Wir bedanken uns herzlich bei Meike Riedmüller und Isabel Dilba für das aufschlussreiche und informative Gespräch!

Autoren

Sabrina Heppner, Holger Falk

Kontakt

Klever-Logo2.png

KLEVER Kletterhallenverband e.V.

Meike Riedmüller (Geschäftsstelle KLEVER e.V.)

Tel.: 05147 2145019 

info@kletterhallenverband.de

http://www.dkhv.de

teamEXPERTE-Logo.png

teamEXPERTE

Isabel Dilba (Stellv. Geschäftsführung teamEXPERTE & teamZUKUNFT gGmbH, B.A. Soziale Arbeit, staatlich anerkannte Sozialpädagogin/Sozialarbeiterin)

Tel.:    0221 96819490

Mobil: 0175 5708079 

www.team-experte.de

isabel.dilba@team-experte.de